Actebis intensiviert Business mit Kooperationen und Flächenmärkten

Der Pfau ist wieder da: Actebis revitalisiert Eigenmarken

Actebis erweckt den Pfau zu neuem Leben. Das Label mit dem gefiederten Vogel steht künftig für technisch und visuell anspruchsvolle Entertainment- und Mobility-Produkte, die der Soester Distributor individuell für den Unterhaltungselektronik-Fachhandel, Kooperationen und den Versandhandel produzieren wird. Gleichzeitig bringt Actebis mit „Lacero“ eine zweite Marke auf den Markt. Sie soll mit einem ähnlich gelagerten Produktspektrum, einem schicken, zweckmäßigen Design und zuverlässiger, preiswerter Technik den Weg in die Regale von SB-Lebensmittelmärkten ebnen. Beide Marken werden ausschließlich auf Bestellung mit großen Stückzahlen produziert.

Mit den Eigenmarken reagiert Actebis auf konkrete Anforderungen der Filialisten und Großflächenmärkte nach Produkten, die das digitale Leben und Erleben einfacher, bunter und erlebnisreicher machen. Diesen Bedürfnissen des Handels entspricht Actebis mit einer Zwei-Marken-Strategie für Produkte der Unterhaltungselektronik und Mobility. Während Peacock vor allem gehobene Konsumeransprüche hinsichtlich Qualität und Design bedienen soll, werden Lacero-Produkte mit solider Technik eher auf die Intentionen einer preisorientiert kaufenden Klientel ausgerichtet sein.

Exklusiv und nur auf Bestellung

Actebis schlägt mit den jetzt bekannt gegebenen Plänen das Kapitel Eigenmarken neu auf. Die Produkte werden für den Unterhaltungselektronik-Fachhandel, Kooperationen und Elektronikflächenmärkte sowie den Versandhandel und das Food-Segment ausschließlich auf Bestellung produziert. Damit stehen diesem Absatzkanal nach eigenen Wünschen definierte und konfigurierte Produkte mit Exklusiv-Charakter zur Verfügung.

Die Federführung für die Eigenmarken liegt bei Actebis in den Händen von OEM-Director Detlef Bauer, der in den letzten Wochen und Monaten intensive Vorarbeit geleistet hat. „Die richtigen Produkte zur richtigen Zeit am richtigen Platz verfügbar machen“, heißt die Devise. „Der Handel erhält bei uns einen Maßanzug, wenn das Produkt von der Stange nicht passt“, erläutert Bauer die Philosophie und ergänzt: „Eine durchgehend gute Qualität der Produkte steht für uns im Vordergrund. Wir verwenden daher bei der Produktion ausschließlich Markenkomponenten. Die Infrastruktur und die Kompetenz der Actebis-Gruppe garantieren zudem eine reibungslose und pünktliche Abwicklung der umfangreichen Einzelaktionen.“

Das Eigenmarken-Business agiert organisatorisch eigenständig und greift auf das gesamte Leistungsspektrum der deutschen Distributionstochter Actebis Peacock zurück. Die Zielmärkte sind zunächst Deutschland und Österreich. Eine Ausweitung auf weitere europäische Länder ist geplant.

Ein Blick hinter die Kulissen der beiden neuen Marken verdeutlicht, aus welchem Produktspektrum sich der Handel künftig bedienen und exklusive Konfigurationen selbst definieren kann.

Blick hinter die Produkt-Kulissen

Das Label mit dem Pfau wird künftig Entertainment-Geräte ebenso schmücken wie Mobility-Produkte und digitales Kameraequipment. LCD-TVs, MediaCenter und Heimkinosysteme samt dazugehöriger Ausstattungskomponenten wie TFT-Monitore, TV-Tische und -Halterungen lassen erkennen, womit die Marke Peacock das digitale Heim bedienen soll. Mobile Konsumentenwünsche spiegeln sich im geplanten Angebot von MP3-Playern und Navigationslösungen wider. Digitalkameras und Camcorder verdeutlichen den produktstrategischen Ansatz im Segment Hobby und Freizeit.

Was die Marke Peacock von anderen Anbietern unterscheiden soll, bringen drei Eigenschaften auf einen Nenner: Wegweisende Technologie, qualitativ hochwertige Ausstattung und außergewöhnliches Design. Hierin sieht Detlef Bauer bestimmende Leistungsmerkmale, die wesentliche Teile des früheren Markenprofils von Peacock aufnehmen. Dazu gehören auch die Flexibilität und das Tempo, Veränderungen im Nachfrageverhalten ebenso schnell zu bedienen wie neue technologische Entwicklungen für den Konsumermarkt verfügbar zu machen. 

Die unter dem Label Lacero vertriebenen Produkte adressieren mit Home Entertainment und Mobility sowie Hobby und Freizeit ähnliche Anwendungsbereiche wie die Marke Peacock. Sie sollen Kauferwartungen von Kunden abdecken, die großen Wert auf ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis legen und dennoch auf gutes Design, zeitgemäße Technik und einfache Bedienung nicht verzichten möchten. Zusätzlich steht unter dem Label Lacero ein breiteres Peripheriespektrum zur Verfügung, beispielsweise VoIP-Equipment, externe Speicher, Tastaturen und Mäuse.

Service nach Maß

Wie bei den Produkten, soll langfristig auch beim After-Sales-Service das Maßgeschneiderte im Vordergrund stehen. Der Handel wird aus verschiedenen Bausteinen unterschiedlichen Umfangs auswählen und sich seinen Service ganz nach individuellem Bedarf zusammenstellen können. Gestartet wird mit einem Basis- und einem Premiumservice, die sich durch Reaktions-, Reparatur- und Austauschzeiten sowie Service-Center-Leistungen unterscheiden.  

 

ACTEBIS Computerhandels GmbH  
Mag. Silvia Wahl  
Industriestr. 14 
2301 Groß Enzersdorf  
Tel.: +43 2249  7003-102  
E-Mail: swahl@actebis.at

comm:unications – Agentur für Text, PR & Events
Sabine Pöhacker 
Liechtensteinstraße 12/9
1090 Wien
Tel.: +43 1 315 14 11-0
E-Mail: sabine.poehacker@communications.co.at

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.