Automotive Academy Styria

Die „Automotive Academy Styria (AAS)“ wurde als herstellerunabhängige Plattform für branchenspezifische berufliche Bildungswege entwickelt und umgesetzt. 

Im Vordergrund ihrer Tätigkeit stehen dabei Bereiche wie automotive Technik, automotives Business sowie alle peripheren Wissensfelder, die dem wirtschaftlichen Erfolg der ACstyria-Partnerbetriebe zugrunde liegen. Darüber hinaus stellt die AAS eine optimale Vernetzung und Koordination der bestehenden automotiven Bildungsangebote auf allen Qualifizierungsniveaus sicher. Ein durchgängiges Bildungsangebot mit höchster Flexibilität und Durchlässigkeit entsteht, das allen Tätigkeitsbereichen, Betriebsformen und Hierarchieebenen entspricht. Maßgeschneiderte Kurse und das ganzheitliche Ausbildungsprogramm auf „state of the art“-Niveau stellen so einen beträchtlichen Anstieg der heimischen Wertschöpfung sowie die Etablierung der Steiermark als Bildungszentrum sicher.

Was die einzelnen Leistungen der AAS betrifft, sorgt diese neben aktuellen Aus- und Weiterbildungsprogrammen auch für eine zentrale Trendbeobachtung, konkrete Bedarfs-erhebungen sowie innovative Impulse für eine günstige wie effiziente Berufsbildungspolitik. Konzipiert wurden die einzelnen Bildungspakete aber nicht nur für die 45.000 Mitarbeiter der 180 Partner des ACstyria, sondern zudem für die – dem ACstyria noch nicht angeschlossenen – etwa 740 Kfz-Gewerbebetriebe und automobilnahen Dienstleister. 

Gegliedert in drei spartenspezifische Bereiche (automotive Technology, Business und Periphery) sowie in drei „Bildungsniveaus“ (Basics, Medium und Premium), werden alle Kurse der AAS durch eine auf internationalen Qualitätskriterien basierende Zertifizierung abgeschlossen.

Eine Umfrage des ACstyria unter 106 Unternehmen ergab im Jänner dieses Jahres, dass der zukünftige Weiterbildungsbedarf bei Anlernkräften bis zu 50% und bei Facharbeitern sowie Meistern bis zu 90% beträgt. Dieser großen und tatsächlichen Nachfrage entspricht die AAS durch eine Mehrproduktstrategie, durch die die Kundenbedürfnisse exakt abgedeckt werden können. Automotive Open University, Automotive Customised Training, Automotive Summer Academy und Automotive Core Competences gewährleisten ein lückenloses Angebot.

Dazu kommt ein für die Betriebe sehr vorteilhaftes Preis-Leistungsverhältnis durch eine flexible Preispolitik sowie schlanke Strukturen, die keine hohen Fixkosten und Investitionen vorsehen. Um allerdings den Bekanntheitsgrad und das Image der AAS in den Anfangszeiten zu fördern, sind – neben der persönlichen Kontaktaufnahme – Werbemittel wie Flyer, Folder und Broschüren notwendig.

Mittlerweile befindet sich die AAS bereits in Umsetzungsphase. Das erste Ausbildungsprogramm „automotive electronics“ läuft im September dieses Jahres an.

AUTOMOTIVE ACADEMY
DI (FH) Christian Santner
Marketing

+43 316 40 96 96-18
christian.santner@acstyria.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.