cargo-partner Logistics, Indien mit zehn Standorten eröffnet

Vorstandsvorsitzender Mag. Stefan Krauter: „Ein großer Schritt für unser Unternehmen“. cargo-partner Gruppe vernetzt wichtigste Geschäftsregionen
Europa – China – USA – Indien

Die österreichische Transport/Logistik Gruppe cargo-partner intensiviert ihre weltweite Präsenz. Am indischen Markt wurde nun cargo-partner Logistics India PVT Ltd. gegründet und mit dem Aufbau eines Niederlassungsnetzes begonnen.

Der Markteinstieg erfolgt zunächst über zehn Niederlassungen an den strategisch wich-tigsten Verkehrszentren des Landes. Bis Jahresende 2007 wird sich die Zahl der cargo-partner Logistics, Indien Standorte voraussichtlich auf 15 erhöhen.

Das Management sieht den indischen Markt als Riesenchance für die dynamische österreichische Spediteurgruppe und erwartet sich heuer noch – trotz des harten Wett-bewerbs – einen Umsatz von 8 bis 10 Millionen Euro. Für das Jahr 2008 plant man einen Umsatz zwischen 15 und 18 Millionen Euro. cargo-partner Logistics, Indien startet mit 55 Mitarbeitern, per Ende 2007 wird ein Mitarbeiterstand von 135 erwartet..

 

Die neuen Standorte von cargo-partner, Logistics Indien sind:

  • Kolkata* / HQ – rd. 15 Mio. Ew.
  • Delhi – rd. 18 Mio. Ew.
  • Mumbai* (Bombay) – rd. 20 Mio. Ew.
  • Chennai* (Madras) – rd. 7 Mio. Ew.
  • Bangalore – rd. 6 Mio. Ew.
  • Hyderabad – rd. 6 Mio. Ew.
  • Pune – rd. 5 Mio. Ew.
  • Panipat – rd. 0,2 Mio Ew.
  • Coimbatore – rd. 1,9 Mio Ew.
  • Ahmedabad – rd. 5 Mio. Ew.

* Zählen auch zu den größten Seehäfen des Landes.

cargo-partner Vorstandsvorsitzender Mag. Stefan Krauter: „Nach dem Aufbau eines starken Niederlassungsnetzes in Zentral- und Osteuropa und einer Fernostoffensive in China im Jahr 2006 bedeutet die Expansion nach Indien einen weiteren großen und strategisch logischen Schritt. Die indische Wirtschaft wird längerfristig sehr stark wachsen, im Außenhandel auf jeden Fall zweistellig und bis 2030 die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt werden. Aber auch im Land selbst stellt die Nachfrage im Transportgeschäft aufgrund der großen strukturellen Umwälzungen des Erzeugungs- und Handelssektors einen Wachstumsmotor für sich dar. Wir wollen daran kräftig partizipieren und sehen hohe Potenziale sowohl in der Luft- wie auch Seefracht. Für europäische Unternehmen, im Speziellen natürlich auch für österreichische Marktteilnehmer, wollen wir im Transportbereich ein zusätzliches, starkes Rückgrat am indischen Markt bilden.“

Die cargo-partner Gruppe, die bis dato in 14 Ländern in Europa und 5 mal in Übersee mit rund 50 Standorten vertreten ist, konnte sich international als stark wachsender Überseespezialist etablieren. Ziel des in Österreich beheimateten Unternehmens ist es, im Geschäftsvolumen innerhalb der nächsten Jahre zu den weltweit führenden Luft- und Seefrachtanbietern zwischen Kontinentaleuropa und dem chinesischen Großraum aufzuschließen.

Das nunmehrige Engagement in Indien steht im engen Zusammenhang mit dieser Positionierung bzw. stellt dafür eine optimale Ergänzung dar. „China ist zwischenzeitlich zu einem der Hauptliefermärkte für Indien geworden. Indische Unternehmen lassen aufgrund der Kostenstruktur in einem hohen Ausmaß in China produzieren. Das ergibt enorme Synergieeffekte mit unserer chinesischen Organisation. Gleichzeitig steigt das Engagement indischer Investoren in Europa außerordentlich stark. Wir erwarten, dass zwischen einem Drittel und der Hälfte des Geschäftes unserer Indischen Gesellschaft mit Europa abgewickelt werden wird“, betont Stefan Krauter.

Der cargo-partner Chef strebt eine sehr rasche Vernetzung von cargo-partner Logistics India PVT Ltd.  mit den eigenen Gesellschaften in Europa, sowie in China und New York an. In der Seefracht sind alle Seehafenbüros von cargo-partner mit Indien beschäftigt, insbesondere in den beiden großen Containerhäfen Hamburg und Rotterdam.

Für den Indien-Warenverkehr von und nach dem Süden Österreichs ist vor allem auch der slowenische Hafen Koper als Umschlagplatz interessant. Mit eigenen Niederlassungen in Konstanza (Rumänien) und Odessa (Ukraine) hat cargo-partner für das Indiengeschäft auch am Schwarzen Meer eine hervorragende Infrastruktur geschaffen.

Stefan Krauter: „Wir gehen davon aus, dass das Indien-Potenzial im Überseegeschäft etwa ein Zehntel von jenem mit China ausmacht, aber in absoluten Zahlen noch immer riesig ist. Nunmehr sind wir auf diesen beiden großen Märkten sehr gut aufgestellt und können als einer der First Movers in Indien alle Transportaktivitäten und vor allem auch die vor- und nach gelagerten Bereiche hervorragend abdecken.“

Insgesamt hat die cargo-partner Gruppe, die in Österreich mit Standorten in Fischamend (Headquarters), am Flughafen Wien-Schwechat sowie in Linz und Graz vertreten ist, im Jahr 2006 im Rahmen ihrer europäischen Organisation einen konsolidierten Umsatz von rund 230 Millionen Euro erwirtschaftet. Dazu kommen nochmals rund 15 Millionen Euro Umsatz, die von rechtlich unabhängigen Gesellschaften in Übersee – im Wesentlichen innerhalb des eigenen Büro-Netzes – erzielt wurden.

Wie in den Jahren zuvor lag das Wachstum der cargo-partner Gruppe damit auch im Jahr 2006 sehr deutlich über dem Marktdurchschnitt.

Für Presse-Rückfragen
Monika Hutter
Manager Corporate Communications & Marketing

cargo-partner AG
Airportstr. 8, A-2401  Fischamend
Tel. +43 5 9888-11322   Fax –11225
mailto: monika.hutter@cargo-partner.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.