Erfolgreicher Abschluss des Executive MBA in Logistik an der Universität St.Gallen

Geschafft! Stolz halten alle Absolvierenden ihre Diplome in den Händen, die ihnen kurz zuvor Rektor Prof. Ernst Mohr überreicht hat. 

Nach 18 Monaten hat der zweite Studiengang zum Executive Master of Business Administration HSG in Logistik an der Universität St.Gallen im Dezember 2006 seinen erfolgreichen Abschluss gefunden.  Während insgesamt 20 Kurswochen, wovon 12 Module spezifischen Logistik-/Supply Chain-und 8 General-Management-Themen gewidmet waren, haben die Absolvierenden im Rahmen des Executive MBA in Logistik an der Universität St.Gallen wieder die Schulbank gedrückt. Viele von ihnen stehen seit Jahren im Berufsleben, haben eine Führungsposition und sind oftmals beruflich in der ganzen Welt unterwegs. An der Universität St. Gallen trafen sie zusammen und wollten vieles erreichen: Fundiertes Management- und Logistik-Know-how erlangen, Führungsansprüchen gerecht werden und ein Netzwerk zu anderen Teilnehmern spannen. 

 
Abschlussfoto 
EMBA-II

Hinter ihnen liegen 18 Monaten eines berufsbegleitenden Studiengangs, der geprägt war durch Vorlesungen von Dozierenden der Universität St. Gallen. Die Professoren sowie andere Experten aus Wissenschaft und Praxis sorgten für Weiterbildung auf höchstem Niveau. Planspiele, Fallstudien und Unternehmensbesichtigungen rundeten das praxisorientierte Studium ab. Besonders wurden die so genannten „Kamingespräche“ von den Teilnehmenden geschätzt. Dabei wurde nach dem offiziellen Ende eines Tages ein Praktiker eingeladen, der in einer lockeren Diskussionsrunde seine Erfahrungen mit den Teilnehmenden austauschte. So konnte beispielsweise Herr Dr. Roman Hänggi von Sigpack Services, ein ehemaliger Doktorand der HSG, die Studierenden an seinen Erfahrungen im Modul „Unternehmensführung im Wandel“ zum Thema Change Management partizipieren lassen.

Für die Absolvierenden war auch das Programm der Firmenbesuche vielseitig. Beispielsweise wurde das regionale Verteilzentrum von Coop in Gossau besichtigt, wo den Teilnehmenden gezeigt wurde, was die Verantwortlichen der Logistik zu leisten haben, um alle 1500 Verkaufsstellen täglich zeitgerecht beliefern zu können. Auch der Unternehmensbesuch bei DaimlerChrysler (Werk Sindelfingen) war sehr lehrreich, da die Teilnehmenden einen umfassenden Eindruck von der Fertigung und der dazu nötigen Logistikleistungen erhielten. Zum Abschluss des Studium reiste der komplette Kurs nach Boston (USA), um dort ausgewählte Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung zu besuchen, deren Logistiksysteme als vorbildlich bezeichnet werden.  Dabei wechselten sich die Besuche ab mit Vorträgen von Professoren (MIT und Harvard) und Experten, die am Puls der aktuellen Entwicklungen arbeiten.

Wie sieht nun die Zukunft der Absolvierenden aus? Für viele von Ihnen gab es bereits während des Studiums berufliche Veränderungen. Es fanden bei einigen der Teilnehmenden konkrete Gespräche statt,  wie sich die Karriere innerhalb des Unternehmens nach dem Executive MBA weiterentwickeln soll. Diese Initiativen waren zum grössten Teil verbunden mit gestiegener inhaltlicher und personeller Verantwortung. Durch das HSG-Alumni-Netzwerk, das mittlerweile aus 16.000 Ehemaligen besteht, werden die Absolvierenden der Universität St.Gallen in jedem Fall verbunden bleiben.

Dipl. Hdl. Britta Jetschin
Universität St.Gallen
Lehrstuhl für Logistikmanagement –
Kursleitung Executive MBA in Logistik

Dufourstrasse 40a, CH-9000 St. Gallen
Email: britta.jetschin@unisg.ch
Tel: +41 71 224 72 96
Fax: +41 71 224 73 15

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.