Gefahrgutverpackungen neu geregelt


Die UN-Empfehlungen für den Transport gefährlicher Güter 

Die UN-(United Nations Recommendations on the Transport of Dangerous Goods) verlangen die Anwendung eines Qualitätssicherungsprogramms für die Herstellung und Überprüfung von Verpackungen, Großpackmitteln (IBC) und Großverpackungen, das von der zuständigen Behörde akzeptiert wird, um sicherzustellen, dass jede dieser Verpackungen den Anforderungen entspricht. Diese Empfehlungen der UNO haben durch einer Reihe internationaler Übereinkommen und nationaler Vorschriften über den Transport gefährlicher Güter Rechtskraft. Diese internationalen Übereinkommen umfassen:

  • das europäische Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR);
  • die Ordnung für die internationale Eisenbahnbeförderung gefährlicher Güter (RID);
  • die technischen Vorschriften über die sichere Beförderung gefährlicher Güter auf dem Luftwege der International Civil Aviation Organization;
  • den internationalen Code für die Beförderung gefährlicher Güter mit Seeschiffen (IMDG Code).

Weltweit anerkannter Standard für das Qualitätsmanagement ist die Internationale Norm ISO 9000: 2000 (ÖNORM EN ISO 9000). Um die Anwendung dieser Norm im speziellen Umfeld und vor dem Hintergrund der besonderen Anforderungen, wie sie die Herstellung von Gefahrgutverpackungen erfordert, wurde die Internationale und zugleich Europäische Norm EN ISO 16106 erarbeitet. Sie liegt seit 1. Mai 2006 als ÖNORM vor und bietet eine Anleitung für die Anwendung der ISO 9000 bei der Implementierung und  Qualitätsmanagementsysteme für die Herstellung, Messung und Überwachung zugelassener Bauarten von Verpackungen für gefährliche Güter.

Bei Anwendung dieser Internationalen Norm sind zusätzlich die Anforderungen von internationalen Übereinkommen und nationalen Vorschriften für den innerstaatlichen Transport gefährlicher Güter zu beachten.

ÖNORM EN ISO 16106 „Verpackung – Verpackungen zur Beförderung gefährlicher Güter – Gefahrgutverpackungen, Großpackmittel (IBC) und Großverpackungen – Leitfaden für die Anwendung der ISO 9001“


Dr. Johannes Stern
Leiter PR und Medien | Head of PR & Media
Chefredakteur CONNEX

ON Österreichisches Normungsinstitut
Austrian Standards Institute
Heinestraße 38, 1020 Wien
E-Mail: johannes.stern@on-norm.at
Tel.: (+43 1) 213 00-317
Fax: (+43 1) 213 00-327

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.