GLS verzeichnet Rekordergebnisse


Der europaweit tätige Paket-, Express- und Logistikdienstleister General Logistics Systems B.V., Amsterdam (GLS), setzt sein starkes Wachstum fort. 

Der Umsatz der GLS-Gruppe stieg um 13,5 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro – ein Plus von 180 Millionen Euro. Mit einem Wachstum der internationalen Sendungszahlen um 26 Prozent belegte das Unternehmen die Stärke seines Europa-Netzes.

Das wachsende Volumen sowie laufende Produktivitätsverbesserungen trugen zu einer Ertragssteigerung (EBITA) um 37 Prozent bei. Im Geschäftsjahr 2005/6 erhöhte die GLS ihr Investitionsvolumen auf über 60 Millionen Euro, um das Wachstum zu unterstützen. Die Schwerpunkte: Ausbau und Modernisierung der physischen Netzwerk-Infrastuktur sowie die Weiterentwicklung und Verbesserung der IT-Systeme. 

„Die Fortschritte der Landesgesellschaften im Jahr 2005/6 sind sehr erfreulich“, sagt Rico Back, CEO der GLS B.V. „Auf jedem unserer Kernmärkte haben wir Umsatzwachstum erzielt und neue Kunden hinzugewonnen.“ 

Weiteres Wachstum geplant

 
Deutlicher Aufwärtstrend – Die GLS konnte den Umsatz im Geschäftsjahr 2005/6 um 180 Millionen Euro auf 1,5 Milliarden Euro steigern

Für das Geschäftsjahr 2006/7 hat die GLS ehrgeizige Pläne. Der Umsatz soll auf 1,6 Milliarden Euro steigen. Ein Investitions-volumen von über 100 Millionen Euro wird bereitgestellt, um die weitere Expansion zu unterstützen. Wesentliche Investitionen sind in Deutschland, Frankreich, Dänemark, Ungarn und Polen geplant. Auch in Italien und Spanien will GLS die Netzwerke weiter stärken.

Parallel zum Netzwerkausbau treibt die GLS die Harmonisierung der IT-Systeme weiter voran. Bis Mitte 2006 wird ein Großteil der GLS-Landesgesellschaften flächendeckend mit neuer Scanner-technologie ausgestattet sein. Back: „Einheitliche IT-Systeme auf dem neuesten Stand der Technik sind für die GLS ein wesentliches Instrument, um in ganz Europa eine gleichmäßig hohe Qualität zu realisieren.“ 


 
Expressversand per Luftfracht

 
Zustellfahrzeug auf Brücke vor Hochhausskyline

Die GLS wird ihre Position auf dem europäischen Expressmarkt ausbauen. Im Früh-jahr 2006 startet das Unternehmen mit dem Aufbau eines eigenen Flugverbindungsnetzes. Sukzessive werden die straßengeführten Flächennetze durch Flug-Linienverkehre miteinander verbunden, um einen 24-Stunden-Express-Service zu ermöglichen.

Die Einrichtung eines Flugverbindungsnetzes ergänzt die traditionelle Stärke der GLS bei den straßengeführten Paket- und Expresszustellungen in ganz Europa und wird den Kunden eine kostengünstige Alternative zu bestehenden Expressdienstleistern bieten.



Quality delivered by GLS

Die General Logistics Systems B.V., Amsterdam (GLS), realisiert zuverlässige und hochwertige Paketdienstleistungen sowie Express-Sendungen und logistische Mehrwertleistungen. Über eigene Gesellschaften und Partner bietet das Unternehmen seine Dienstleistungen in 34 europäischen Staaten an und ist über vertraglich gesicherte Allianzen mit der ganzen Welt verbunden. Europaweit stehen der GLS 29 zentrale Umschlagplätze und 667 Depots zur Verfügung. 14.500 Mitarbeiter und 17.700 Fahrzeuge sind täglich für 220.000 Kunden im Einsatz. Im Geschäftsjahr 2005 / 2006 wurden rund 290 Millionen Pakete abgewickelt, der Umsatz betrug 1,5 Milliarden Euro. GLS steht für „European Leader in Quality“. Dafür setzen sich die Mitarbeiter der GLS täglich ein.


STROOMER PRœConcept GmbH
Rellinger Str. 64 a, D-20257 Hamburg
Kontakt: Herdis Seibt
Telefon: 040 / 85 31 33 0
Fax: 040 / 85 31 33 22
mail@stroomer-pr.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.