GO! Austria lädt zum Sommerfest im neuen HUB Eugendorf


Nach umfangreichen Umbauarbeiten eröffnet der Kurier-und Expressdienst-leister GO! Austria das vergrößerte Logistikzentrum im HUB Eugendorf. GO!-Geschäftsführer Paul Brandstätter lädt Kunden, Nachbarn und Mitarbeiter zu einem launigen Sommerfest.

Größere Kapazitäten – Reservezeit für Pünktlichkeit
Durch die Vergrößerung des HUB Eugendorf können mehr Sendungen in noch kürzerer Zeit umgeschlagen werden. Die zusätzlich entstandenen Kapazitäten sind Basis für weiteres Wachstum und bieten mehr Reservezeit für Pünktlichkeit auch bei unvorher-gesehenen Ereignissen. GO! Austria ist einer der führenden österreichischen Kurier-und Expressdienstleister und als einziger mittelständischer Logistik-Dienstleister in allen österreichischen Regionen mit eigenen Stationen vertreten.

Zentrale Lage
Die Lage des HUB Eugendorf in der Mitte Österreichs unweit der deutschen und italienischen Wirtschaftszentren ist für ein expandierendes Logistikunternehmen ideal. Die Entfernungen in die Hauptstädte der östlichen Nachbarländer können aus dem Salzburger Land in einer Nacht überwunden werden – ein perfekter mitteleuropäischer Knotenpunkt für Expresslogistik. 

Während manche Logistikkonglomerate immer mehr Firmen aufkaufen, werden die Nischen immer größer und Kunden immer zahlreicher, die sich flexiblen Alternativen wie GO! zuwenden. Für GO!-Geschäftsführer Paul Brandstätter ist die bevorstehende Eröffnungsfeier nicht Firstfeier, sondern „Fundament-Feier“. Der Ausbau des HUB Eugendorf bedeutet „ keine abgeschlossene Entwicklung, sondern ist unsere Basis für das weitere Aufbauen eines spannenden Logistiknetzwerkes.“ Das Sommerfest ist zugleich ein Danke an seine Kunden, die Ansporn sind immer besser zu werden, und an die mittlerweile 33 Mitarbeiter für deren Engagement. 

GO! setzt auf spezialisierte Gesamtkonzepte: Overnight-Ersatzteilversorgung in mehrere Länder Mitteleuropas, Supply-Chains für europaweite Repairlogistik, Zustell-und Abhollogistik für besonders bruchgefährdete Produkte wie Großformat Plasma-TV-Bildschirme oder individuelle Lösungen für die Medizinbranche machen GO! zu Spezialanbieter für komplexe Logistikaufgaben. GO!-Firmengründer Paul Brandstätter nützt dabei seine Erfahrung: Der heute 40jährige gründete Ende der 80iger Jahre mit vier Fahrradboten den Wiener City Logistiker Veloce – heute der Primus seiner Branche. Brandstätter ist heute noch Alleineigentümer von Veloce.  


Seit mehr als Zeit 10 Jahren erfolgreich am Markt
1995 ging Paul Brandstätter, der Unternehmer aus dem Salzburger Land, eine Partnerschaft mit dem gleichnamigen deutschen Overnight –Couriernetz ein und eröffnete die bis dahin unbesetzte Marktnische Overnight Express (späte Abholung, Zustellung bis 10 Uhr Vormittag in allen Landeshauptstädten bzw. Wirtschaftszentren bis 12 Uhr auch in die ganze Peripherie) in Österreich. Das stete Wachstum mit jährlichen Zuwachsraten von mehr als 50% bestätigt seine Strategie. Ein Großteil der GO!-Austria Kunden kommen über persönliche Empfehlung.
Durch den Erfolg schafft GO! in ganz Österreich laufend neue, hochwertige Arbeitsplätze.



Kurzporträt Paul Brandstätter

  • 1966 geboren in Zell am See
  • 1984 Matura am humanistischen Gymnasium Salzburg,
    (einige Semester) Wirtschaftsuniversität Wien
  • 1987 Gründung Veloce (erster österreichischer Fahrradbotendienst) in Wien
  • 1995 Gründung GO! Austria
  • 1999 Niederlassungen in Oberösterreich, Salzburg, Kärnten, Steiermark, Tirol
  • 2004 Linienerweiterung und Erschließung der Nachbarländer
    • Tschechien
    • Slowakei
    • Ungarn
    • Slowenien

Mitgliedschaften

  • BVL (Bundesvereinigung Logistik) Österreich
  • VNL Verein Netzwerk Logistik
  • ZV Zentralverband für Spediteure und Logistik
  • IFCM (International Federation of Cycle Messengers)
  • Österreichischer Alpenverein
  • Kajakklub Edelweiss



GO! Express & Logistics GmbH
Pressekontakt:  Renate Ruhaltinger-Mader
Tel. +43-(0)1-892 83 77-0  oder  +43-(0)676-75 41 222
E-Mail: renate@orange.at

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.