Gründer sollen keine Bittsteller mehr sein


NÖ-Wirtschaftslandesrat Gabmann formiert die Regionalen Innovationszentren RIZ zu Gründeragenturen um. Die Gründerzahl, derzeit bei 6000 pro Jahr, soll vervielfacht werden.

St. Pölten. Wer in Niederösterreich ein Unternehmen gründet, darf künftig mit der vollen aktiven Unterstützung des Landes rechnen. Landeshauptmann-Stellvertreter und Wirtschaftslandesrat Ernest Gabmann hat die Regionalen Innovationszentren (RIZ) des Landes völlig umgekrempelt und Gründer-Beratungszentren aus ihnen gemacht. Im Vordergrund steht der Service-Gedanke, Gründer kostenlos vom Start weg zu unterstützen, zu begleiten, die Zahl der Gründungen, zuletzt 6108, zu vervielfachen und die Drop-out-Rate zu verringern.Start für RIZ-neu war Anfang Juli. Geschäftsführerin Petra Patzelt hatte in der Testphase im Frühjahr 2006 mit ihrem Team von 17 Gründerbetreuern und sieben Beratern bereits 1200 Direktkontakte, aus denen sich 300 Beratungsgespräche ergeben haben. „Wir gehen aktiv auf Unternehmensgründer zu“, erklärt Gabmann das Konzept. Jeder Gründer erhält einen Brief des Landeshauptmannes und seines Stellvertreters, in dem die RIZ-Dienstleistungen vorgestellt werden. Jungunternehmer werden auch telefonisch kontaktiert und können RIZ in jeder Phase nützen.

Neues Klima

„Gründer sollen nicht als Bittsteller kommen“, sagt Gabmann. „Wir gehen den umgekehrten Weg und sagen: Kommt, macht was, Fenster auf.“ Petra Patzelt hat mit ihrem Team die Aufgabe, Netze für Gründer, beginnend bei der Bezirkshauptmannschaft über Förderstellen des Landes und Bundes, Banken, Wirtschaftskammer, Berater und Treuhänder, zu knüpfen. „Wir wollen keine Konkurrenz zur Kammer, zu Banken oder Treuhändern aufbauen, sondern Verbindungen rasch herstellen und Verfahren verkürzen und damit ein positives wirtschaftspolitisches Klima herstellen“, sagt Gabmann. Heuer erwartet er mindestens 6500 Neugründungen. „Meine Botschaft an Gründer ist, das Land Niederösterreich ist für euch da.“


Franz Gansrigler

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.