High-Tech Lager als High-LIGHT bei XAL

Kapazitätserweiterung bei XAL

Innovative Lagerlogistik trifft auf Architektur und Design – derart konträr und trotzdem synergienbringend gestaltete sich die geschäftliche Partnerschaft zwischen den steirischen Unternehmen XAL – Xenon Architectural Lighting und der KNAPP Gruppe mit dem Hauptstandort in Hart bei Graz. Im Zuge einer Betriebsflächenerweiterung  bei XAL in Graz-Puntigam wurde das Lager topmodernisiert. KNAPP, zu rund 99% überwiegend im Exportgeschäft tätig, überzeugt mit einer erstmals weltweit präsentierten Produktinnovation.

Zu Recht ist Xenon Architectural Lighting stolz darauf, das brandneue Lagerautomationssystem Spider von KNAPP sein Eigen nennen zu können. Es ist revolutionär im Design, modular im Aufbau und sensationell bei Leistung und Genauigkeit. Auf einer Fläche von rund 550 m2 wurde es erstmals installiert und als spezielle Lösung für hohe Durchsatzanforderungen (260 Ein- und Auslagerungen/Stunde) entwickelt. Mit einer Länge von 78,2 m, einer Höhe von     8,9 m und einer Breite von 4,1 m verfügt es über eine Kapazität von mehr als 14.000 Behältern, in die insgesamt 40.000 Artikel (SKUs) eingelagert sind.

 „Mit einem konventionellen Regalbediengerät wäre es nicht möglich gewesen, die von uns gewünschte Performance zu erzielen. Das Neuprodukt Spider hat uns gezeigt, dass Fortschritt nur möglich ist, wenn man sich von herkömmlichen Denkweisen löst und gemeinsam völlig neue Wege beschreitet.“, sagt Michael Engel, Geschäftsführer XAL.


Produktinnovation KNAPP Spider-System

Das schienengeführte Einmastsystem Spider dient der automatischen Ein- und Auslagerung von Waren in Hochregal- bzw. Durchlauflagern in bis zu 4 Modulen übereinander. Das Sensationelle am Spider-System sind die mehreren kleinen Lagerbediengeräte, die zeitgleich übereinander operieren.

Das System minimiert Energiebedarf und laufende Betriebskosten erheblich und kann von 3 m bis 24 m hoch, mit so vielen Gassen wie nötig, ausgestattet werden. Durch die Skalierbarkeit auf die vorhandenen Platzgegebenheiten kann das System optimal an vorhandene bauliche Gegebenheiten angepasst werden. Jede Gasse ist mit einem Lift ausgerüstet, der Behälter bzw. Kartons vertikal zwischen den Modulen bewegt und an die Lastaufnahmemittel des Lagerbediengeräts übergibt.

Das Lastaufnahmemittel hat eine Nutzlast bis zu 120 kg, wobei zur besseren Ausnutzung der Lagerkapazität doppeltief bis 60 kg/Behälter bzw. 4-fach-tief mit     30 kg/Behältern an jeder Seite der Regalgasse gelagert werden können.

Der entscheidende Vorteil des Spider-Systems ist seine Flexibilität im Einsatz, seine modulare Bauweise und seine Fähigkeit, die Leistung eines Lagerbediensystems mit den Möglichkeiten eines Kommissioniersystems zu verbinden. Das Spider-System ist die wirtschaftliche Lösung für höchste Durchsätze bei bester ROI Performance, ideal in Kombination mit anderen Lagerlösungen von KNAPP.

Kurzinformation zur  KNAPP Logistik Automation GmbH:

Die 1952 von Ing. Günter Knapp gegründete Firma KNAPP Logistik Automation GmbH beschäftigt sich mit der Entwicklung und Herstellung von computergesteuerter Fördertechnik, Kommissionieranlagen und Logistik für Warenlager. Im Geschäftsjahr 2005/2006 erwirtschaftete die KNAPP Gruppe mit ihren rund 1200 MitarbeiterInnen weltweit einen Umsatz von 150 Mio. Euro, wobei der Exportanteil bei 99% liegt und die Hauptabsatzgebiete Europa, Nord- und Lateinamerika und Asien umfasst.

KNAPP, unter der Geschäftsführung von DI Eduard Wünscher und DI Karl Freudelsperger, liefert vom Consulting und Engineering bis zur Inbetriebnahme alles, was für die Modernisierung oder Neugestaltung eines Distributionslagers im Handel und in der Produktion erforderlich ist: von der Fördertechnik bis zum automatisierten Hochregal, von der entsprechenden Software für Lagersteuerung bis zum kompletten Lagerverwaltungssystem.

Carmen Weilharter
Tel.: +43 316 495-2609

KNAPP Logistik Automation GmbH
Günter-Knapp-Str. 5-7, A-8075 Graz
E-mail: carmen.weilharter@knapp.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.