Mail Boxes Etc. blickt auf ein äußerst erfolgreiches erstes Halbjahr 2007

Fast 5 Millionen Euro wurden im ersten Halbjahr 2007 von Mail Boxes Etc. Österreich (MBE) umgesetzt. 

Das Franchisesystem expandiert weiter, demnächst wird das 25ste MBE Center Österreichs offiziell eröffnet. Engagierte Existenzgründer, die mit einem eigenen MBE Center in die Selbstständigkeit starten wollen, können an diesem Erfolg teilhaben. 

Wien, 12. September 2007. Das Österreich-Geschäft des UPS-Unternehmens Mail Boxes Etc. (MBE) entwickelt sich sehr dynamisch. Im ersten Halbjahr 2007 (Jänner bis Juni) stieg der Gesamtumsatz in Österreich im Vergleich zum Vorjahr um 21 Prozent auf 4,9 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr 2006 setzte MBE Österreich 8,6 Millionen Euro um. Für das Jahr 2007 wird damit gerechnet, dass der Gesamtumsatz  erstmals die 10-Millionen-Euro-Grenze erreichen wird.

Für MBE Österreich-Manager Dieter Baier ist dieses Ziel realistisch: „Unser Dienstleistungsangebot aus Versand und Verpackung, Grafik und Druck stößt in Österreich auf eine Marktlücke. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass sie durch das Auslagern von Bürodienstleistungen viel Zeit und Geld sparen können und dass es sehr beruhigend ist, wenn sie dafür einen professionellen, verlässlichen Partner  wie Mail Boxes Etc. engagieren.“

Starke Nachfrage nach MBE Dienstleistungen
Das Dienstleistungsangebot von Mail Boxes Etc. wird in Österreich, wo das Unternehmen seit 1999 am Markt ist, stark nachgefragt. Ganz gleich, ob es sich um den pünktlichen und sicheren Versand wichtiger Sendungen, die Fertigung von Unterlagen oder die Abwicklung von Mailings in letzter Minute handelt. Das kundenorientierte Service in den derzeit 23 MBE Centern Österreichs kommt dem Trend in Unternehmen entgegen, zeitintensive Arbeiten an externe Dienstleister auszulagern.

Das Netzwerk expandiert weiter
Mail Boxes Etc. ist mit über 5.900 Centern das weltweit größte Franchisesystem seiner Art. Die Zahl der MBE Center steigt weiter.  In Deutschland gibt es bereits mehr als 100 MBE Center, in Italien über  500 und in Spanien mehr als 100 Center. Ziel ist es, in Österreich bis 2014 eine flächendeckende Präsenz von 70 Centern aufzubauen. Damit ist Mail Boxes Etc. innerhalb der Franchisebranche nach wie vor eines der Systeme mit dem größten Wachstumspotenzial.

Fünf Neueröffnungen in Österreich für das Jahr 2007 sind bereits fix: Im Frühjahr eröffnete das 23. MBE Center Österreichs in Wr. Neustadt, Fischauergasse 136, vis a vis des EKZ Fischapark. In Eisenstadt startet das erste MBE Center im Bundesland Burgenland. Auch in zwei neuen MBE Centern in Wien 12 und Wien 22 sowie einem Center in Baden steht demnächst der innovative Dienstleistungsmix aus Versand und Verpackung, Grafik und Druck für Geschäfts- und Privatkunden zur Verfügung. 

Steigendes Interesse von potenziellen Franchisepartnern
„Die Zahl der Interessenten, die ein MBE Center eröffnen möchten steigt“, freut sich Dieter Baier, der geeignete Franchisepartner einlädt, an dem MBE Erfolg in Österreich teilzuhaben. Es gilt noch einige weiße Flecken auf der Österreich-Karte zu füllen. Vor allem in Oberösterreich ortet der MBE Österreich Manager enormes Potenzial: „Im Raum Linz, Wels, Ried im Innkreis, Traun, Steyr und Gmunden/Vöcklabruck sind wir derzeit intensiv auf der Suche nach geeigneten Franchisepartnern.“ Branchenkenntnisse sind für den Erfolg als MBE Partner in der Regel nicht erforderlich, das notwendige Know-how wird in intensiven Schulungen vermittelt. Gefragt sind  jedoch Verkaufstalent und Dienstleistungsorientierung. 

Existenzgründer, die mit einem starken Franchisepartner eine innovative Geschäftsidee umsetzen wollen, haben die Möglichkeit, bei regelmäßig stattfindenden unverbindlichen Info-Abenden einen Blick hinter die Kulissen eines MBE Centers zu werfen. Dieter Baier lädt Interessenten in sein MBE Center in Brunn am Gebirge bei Wien ein, welches er vor sechs Jahren eröffnet und zu einem der erfolgreichsten Center Österreichs entwickelt hat. Der nächste Info-Abend findet am Donnerstag, 20. September 2007 um 18.30 Uhr in Brunn/Gebirge statt.

Mail Boxes Etc. (MBE)
Mail Boxes Etc. (MBE) ist das weltweit größte Franchisenetzwerk für Versand-, Büro- und Kommunikationsdienstleistungen aus einer Hand. Weltweit gibt es über 5.900 Center, in denen das MBE Konzept umgesetzt wird. Außerhalb der USA werden die Länder und die MBE Center von unabhängigen Masterlizenznehmern unter Exklusiv-Masterfranchiseverträgen bzw. von deren Franchisenehmern betrieben. Masterlizenzen sind für über 50 Länder vergeben. In Europa gibt es über 800 MBE Center in 11 Ländern. Die MBE Deutschland GmbH ist seit 2003 Master-Franchisegeber für MBE Österreich. Das Unternehmen ist Mitglied einer Unternehmensgruppe, die in Italien, Spanien, Österreich, Ungarn und Deutschland bereits mehr als 700 MBE Center aufgebaut hat. Das Wirtschaftsmagazin ‚impulse’ kürte MBE im Dezember 2005 zum Franchise-Newcomer des Jahres. Die MBE Franchisenehmer Rolf Wenzelmann und Martin Kamrath wurden mit dem Franchise-Nehmer-Preis 2004 bzw. mit dem Franchise-Gründer-Preis 2006 ausgezeichnet. MBE Deutschland ist Vollmitglied im Österreichischen Franchise-Verband (ÖFV) und im Deutschen Franchise-Verband e.V. (DFV).

comm.in PR.Events.Consulting
Mag. Martha Karner
UID: ATU58781125
Franzensgasse 13/24 – 1050 Wien
Servitengasse 5/16 – 1090 Wien
Tel. 0699/1541 09 45
Fax 01/319 41 01 – 20
m.karner@commin.at

Markus Jaklitsch

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert