Nachlese Linzer Logistik Tag


Logistik im Netzwerk – In und mit Netzwerken erfolgreich agieren war Thema des 13. Linzer Logistik-Tages am 13. Juni 2006 im Palais Kaufmännischer Verein in Linz. 


Mit dabei waren: Dell, Ford Werke, Nextpractice, Schachinger Logistik Holding, Bramac Dachsysteme International, Schenker, Husqvarna und das Kompetenzzentrum Logistik & Unternehmensnetzwerke


Logistik optimiert Unternehmen oder ganze Wertschöpfungsketten. Damit sind Logistiker fast automatisch „Verbinder und Netzwerker“ zwischen Abteilungen und Unternehmen. Während die logistischen Aktivitäten innerhalb der Unternehmen inzwischen breite Anerkennung finden und viele Nutzennachweise erbracht wurden, sind die unternehmensübergreifenden Aktivitäten noch umstritten.

Begriffe wie Lieferantenintegration, Collaborative Forecasting and Replenishment oder Outsourcing sind Mittelpunkt intensiver Diskussionen. Dabei geht es oft nicht um die Diskussion des „WIE“, sondern viel häufiger um die Frage der Sinnhaftigkeit dieser Konzepte. An den Konzepten selbst kann es nicht liegen- die sind oftmals hinterfragt und durch einzelne Beispiele belegt.
Der entscheidende Punkt scheint woanders zu liegen – es sind Konzepte, die zwischen Unternehmen realisiert werden müssen – der Erfolg liegt im Netzwerk.

Deshalb muss die Logistik die Erfolgsfaktoren für das Netzwerkmanagement definieren, sei es die Abstimmung der Netzwerkziele mit den Unternehmenszielen, einer faire Chancen- und Risikoverteilung, der Herstellung der Anschlussfähigkeit der beteiligten Unternehmen und viele mehr.

Für die Logistik ist der nächste Schritt ihrer Weiterentwicklung das erfolgreiche Management von Netzwerken. Von der richtigen Auswahl des Netzwerktyps, über den Aufbau bis hin zum tragfähigen Implementieren der Netzwerke.  Der Linzer Logistik-Tag 2006 brachte dazu Beispiele, Erfolgsfaktoren, Ansätze zur Realisierung und – als Basis – gemeinsames Verständnis und Vertrauen.


Der Linzer Logistik Tag 2006 präsentierte sich mit neuem Konzept:

„Meet & Greet“
Selten hat man die Gelegenheit, so viele LogistiknetzwerkerInnen aufeinmal zu treffen. Am Linzer Logistik-Tag hatten die Teilnehmer auch die Möglichkeit, abseits der Vorträge mit Kunden, Partnern und Mitbewerbern zu plaudern. 

„Speakerscorner“
Nach den Vorträgen standen die jeweiligen ReferentInnen in einem „Speakerscorner“ den Fragen der Teilnehmer Rede und Antwort. Dabei hatten die Teilnehmer auch die Möglichkeit, tief in die Materie einzudringen und persönlich mit den Vortragenden in Kontakt zu treten. Manche nutzten die Zeit bei Kaffee und Kuchen, um sich mit anderen Teilnehmern des Linzer Logistik Tages auszutauschen.

„Podiumsdiskussion“
Die Podiumsdiskussion am Ende des Veranstaltungstages lieferte noch einmal in komprimierter Form die Meinungen der Vortragenden zum Generalthema.



Verein Netzwerk Logistik
Marion Sthul
Tel.: 07252/884-150
eMail: office@vnl.at

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.