Projektbeschreibung BMW Pearl


BMW-Brilliance Automotive Shenyang, China – Automatisches Kleinteilelager, Schmalgangstaplerlager, Staplerleitsystem, SAP R/3 Anbindung

BMW produziert seit 2003 Fahrzeuge der 3er- und 5er-Reihe in China und hat hierzu gemeinsam mit dem chinesischen Fahrzeughersteller Brilliance ein Joint Venture gegründet – die BMW-Brilliance Automotive (BBA). Die Fahrzeuge werden am gemeinsamen Unternehmensstandort in Shenyang produziert.

Im Zuge der Kapazitätserweiterungen wurde 2005 das „Warehouse South“, ein Lager zur Pufferung und Bereitstellung der Fahrzeugteile, in Betrieb genommen. Die Funktion des Lagers liegt darin, Ware (die entweder in Containern oder von lokalen Lieferanten zugeliefert wird) zu vereinzeln und im Bedarfsfall  fitmentpointgerecht abzurufen. Ein Fitment Point stellt dabei einen Fertigungspunkt in der Produktion dar. ISASTORE® hat dabei die Aufgabe, das gesamte Lager zu steuern und zu verwalten:


● Verwaltung der (Container-)Entladung
● Automatische Aufteilung der entladenen Ware auf die Lagerbereiche
● Wareneingangsqualitäts- und Vollständigkeitskontrolle (Pack Check)
● Einlagerung
● Kommissionierung
● Aufsortieren der Ware für die Fertigungspunkte
● Zeitgerechtes zur Verfügung stellen der Ware für die Produktion
● Staplerleitsystem
● Zyklische und ungeplante Inventurfunktionen


Blocklagerbereich (BS) 

 
Schmalgang HRL (NAS)


 Automatisches Kleinteilelager (ATS)

Das Lager besteht dabei aus 3 Hauptlagerbereichen. Manuell bedient werden der Block¬lagerbereich (BS) für Bulkteile und Verschläge und das 6-gassige Schmalgang¬hochregallager (NAS), in welchem Kartons der mittleren Größen gelagert werden.
Herzstück der Anlage ist das 4-gassige automatische Kleinteilelager (ATS) mit gassengebundenen Regalbediengeräten, in welchem kleine Schachteln auf Tablaren ein- und ausgelagert werden. Die Horizontaltransporte der Flurförderzeuge werden über das integrierte Staplerleitsystem beauftragt.

Da BMW größtmöglichen Wert auf Qualität legt, wird nach dem Entladen der Ware und der automatischen Zuordnung, in welchem Bereich die einzelnen Warenstücke gelagert werden, ein Pack Check durchgeführt. In diesem Prozess werden alle angelieferten Einzelteile vollständig überprüft, bevor sie für die Einlagerung freigegeben werden. Eine weitere Funktion des Pack Checks im ATS Bereich ist es, kleine Kartons aus den Überverpackungen zu entnehmen und optimiert auf Tablare aufzuteilen.


Die Hauptaufgabe der Kommissionierung besteht darin, die Waren zeit- und mengengerecht zu den einzelnen Fertigungspunkten der Produktion zu liefern. Dazu wird die Ware aus den verschiedenen Lagerbereichen auf einen oder mehrere Transportbehälter je Fertigungspunkt kommissioniert – und anschließend mit Hilfe des Staplerleitsystems in Richtung Produktion transportiert. Da die Pufferplätze in der Produktion beschränkt sind, werden die Abrufe zeitgerecht (JIT) in ISASTORE® eingeplant und freigeben.

Größtmögliches Augenmerk wurde hier auf Funktionen gelegt, die den verantwortlichen Mitarbeitern besonders viel Flexibilität in der Einsteuerung der Abrufe zur Verfügung stellen, um jederzeit den Ansprüchen der Produktion gerecht werden zu können. Zusätzlich zu den Normalabrufen muss ISASTORE® bei Bedarf „Notfallnachschübe“ initiieren, welche in 20 Minuten beim betreffenden Werker in der Produktion bereit stehen müssen.


Pack Check Bereich ATS

 

Kommissionierbereich ATS

Eckdaten der Anlage

Das automatische Tablarlager bietet eine Leistung von 400 Doppelspielen pro Stunde. Die Pickleistung ist abhängig von der Auftragsstruktur und der Verteilung der Teile auf den gelagerten Trays.
Eine Besonderheit des Tablarlagers ist die dynamische Vergabe der Lagerfächer je nach Ladungshöhe. Durch dieses Verfahren wird eine sehr hohe Lagerdichte erreicht.


Stellplätze im Blocklagerbereich: rd. 330
Stellplätze im Schmalganglagerbereich: rd. 3000
Anzahl Tablare im automatischen Kleinteilelager: rd. 7500
Durchschnittliche Belegung der Tablare im AKL: rd. 5 Kartons/Tablar
Anzahl Artikel: rd. 11.000
Anzahl der Bestände im Lager: 50.000 bis 70.000
Anzahl Einzelteile im Lager: 1,4 Mio bis 2 Mio






 
Flexible Teilplatzlagerung im ATS Bereich

 
In einem LOT befinden sich etwa 1800

Auftragspositionen, die aus den verschiedenen Lagerbereichen in etwa 2 – 3 Stunden fertig kommissioniert und auf Transportbehältern bereitgestellt werden müssen. Der Lagerverwaltung ist SAP R/3 als HOST System übergeordnet und online über unser bewährtes und von SAP zertifiziertes „ISASTORE Interface 4“ – Modul mit ISASTORE® verbunden.
 

 
ISASTORE® SysAdmin Zertifizierung

Im Hinblick auf die Zeitverschiebung zwischen China und Mitteleuropa wurde besonders viel Augenmerk auf die Verfügbarkeit und Stabilität der Software gelegt. Hohe Verfügbarkeitswerte und geringe Ausfallzeiten werden nicht nur durch das redundant ausgelegte Serversystem garantiert. Zusätzlich wurde Wert auf die Qualifizierung und Schulung der verantwortlichen Mitarbeiter vor Ort gelegt. Die Mitarbeiter hatten eine ISASTORE® System Administratoren Schulung mit einer anschließenden 4stündigen schriftlichen Prüfung und ISA-Zertifizierung zu absolvieren und diese mit Bravour bestanden.




Innovative Systemlösungen für die Automation GmbH
Köglerweg 25, A-8042 Graz
Tel.: +43 (0) 316 / 811651-0
Fax: +43 (0) 316 / 811651-22
E-Mail: sonja.grassl@isa-net.at

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.