Schlüsselfertige Gesamtsysteme und kundenspezifische Lösungen aus dem Baukasten

Erstmals präsentiert sich die Stöcklin Logistik an der LOGIMAT in Stuttgart mit den beiden Geschäftsbereichen ‚Förder- und Lagersysteme’ sowie ‚Flurfördermittel’.

Innovativ und qualitätsbewusst verbunden mit nachhaltiger Produkteherstellung, sind die Merkmale, womit sich das Schweizer Unternehmen weltweit in diesen Geschäftsbereichen einen Namen gemacht hat. 

Anhand einiger interessanter Referenzanlagen wird Stöcklin ihre Kompetenz in der Herstellung schlüsselfertiger Gesamtsysteme wie zum Beispiel für die Auto- und Zulieferindustrie oder auch für den Speditions- und Güterumschlagsbereich dokumentieren.

1. Schlüsselfertige Gesamtsysteme für BOSCH

 
AKL-Gerät BOXer

Das für BOSCH (Homburg) in einer Bauzeit von lediglich 10 Monaten erstellte Logistikgebäude entstand auf einer Fläche von 11.400 Quadratmetern. Damit sollten sämtliche Funktionen für die Logistikaktivitäten von Bosch im Saarland gebündelt werden.

Das logistische Gesamtkonzept wurde von der Stöcklin Logistik in Netphen erarbeitet. Gleich zwei Aufträge konnte der Systemanbieter Stöcklin dann auch für sich verbuchen: den Bau eines vollautomatischen Behälter- und Tablarlagers sowie eines Palettenlagers, jeweils mit Integration der Systemtechnik von der Mechanik bis zur Steuerung sowie der Lagerverwaltung mit Anbindung an SAP R/3. Das Gesamtsystem wurde Ende Februar 2006 schlüsselfertig an BOSCH übergeben. Für ein weiteres Projekt bei BOSCH Eisenach wurde Stöcklin mit der Lieferung und Implementierung eines 5-gassigen Hochleistungsbehälterlagers mit  55.000 Stellplätzen und  4-fachtiefer Lagerung beauftragt. 

Im Wettbewerb überzeugte die Stöcklin Logistik mit einem stichhaltigen Konzept für eine maximale Packungsdichte bei höchstmöglicher Durchsatzleistung. Die sukzessive Aufnahme des Produktivbetriebs konnte im Herbst 2006 stattfinden.

2. Flurfördermittel aus dem Baukasten – in bester Qualität und immer lieferbereit

 
Spezialgerät-mit-Funks

Auch auf dem Gebiet der Flurfördermittel ist Stöcklin für das breite Sortiment an modular zusammengebauten Standardstaplern bekannt. Präzise auf Kundenanforderungen einzugehen und auch Speziallösungen aus dem Baukasten anbieten zu können, ist eine der besonderen Stärken, die das Schweizer Unternehmen anzubieten hat.

Kennzeichen der Stöcklin-Flurfördermittel sind vor allem ihre Qualität und die hohe Lieferbereitschaft auch für Spezialgeräte. Die Investition in ein Stöcklin-Gerät lohnt sich nicht nur aufgrund der präzisen Erfüllung kundenspezifischer Anforderungen, sondern auch wegen der modularbedingten Bauweise, die sich wiederum günstig auf Wartungs- und Reparaturkosten auswirken.

3. Hoher Güterumschlag mit Unterflur-Kettenförderer 

 
Unterflurförderer

Ein System, dessen Attraktivität auf dem Gebiet der flurgebundenen Fördersysteme in der Logistikwelt wieder zunehmend beachtet wird. Wo hoher Güterumschlag nicht genormter Stückgüter und dies über lange Transportstrecken (Speditions-Hubs, Umschlagszentren etc.) verlangt wird, bietet sich das bewährte Unterflur-Fördersystem in Kombination mit Handgabelhubwagen und/oder Plattformwagen an.

Stöcklin rüstete bereits in den 70-er Jahren europaweit die ersten Unterflur-Kettenförderer mit Hubwagen (mit Schleppfront) aus und darf bis heute als Marktleader bezeichnet werden. Die heutige Leichtbauweise des Hubwagens, seine Robustheit und die geglückte Verknüpfung zu einem Unterflur-Fördersystem mit modernster Steuerungs- und Materialflusstechnologie, führten zu einem Technologiesprung, mit dessen Automatisierung und Bedienungskomfort die Wirtschaftlichkeit wesentlich verbessert werden konnte. Stöcklin präsentiert sich an der LogiMAT 2007 in Halle 4; Stand 523.

Stöcklin Logistik AG
Förder- und Lagertechnik
Pierre Bley, Zentrale Marketingstelle
Tel. +41 61 705 81 11
Fax +41 61 701 30 32
E-mail: bleyp@sld.ch

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.