Spanischer Stromriese wählt Symbol-Systeme zur Zählerablesung


Endesa rüstet Ableseteams mit robusten mobilen Computern zur Verbesserung
des Kunden-Service aus


Wie Symbol Technologies, Inc., mitteilt, hat sich Endesa Electrical Distribution, das größte Stromunternehmen Europas, zur Unterstützung seines Außendienstteams bei der Zählerablesung für Symbols mobile Computer vom Typ MC9000 entschieden. Die Lösung wurde bisher bei 55 Prozent der Mitarbeiter als Teil von Endesas umfassendem ALMA-Projekt (Messungsmethoden zur Leistungsverbesserung) eingeführt.

 
Symbols mobiler MC9000-Computer

„Dank Symbols mobiler MC9000-Computer haben wir bereits eine Fülle von Verbesserungen festgestellt,“ sagt Joaquin Diaz Quirós, Messungsverantwortlicher der Endesa-Gruppe. „Zu den größten Vorteilen gehört die Möglichkeit, die Daten herunterzuladen und zu übertragen, ohne dass der Ableser im Büro oder mit einem PC verbunden sein muss.“ „Vor der Implementierung von ALMA und der mobilen MC9000-Terminals konnten die im Außendienst erfassten Informationen erst am Abend zugeordnet werden, wenn die Geräte in die Niederlassung des Service-Providers zurückgebracht wurden. Der vorhergehenden Lösung fehlte es auch an Unterstützung von WLAN- oder LAN-Anbindung. Ebenso besaß sie keine Webbrowser-Fähigkeiten, was bedeutete, dass man eine Docking-Station und einen PC brauchte, um die Daten herunterzuladen und zu empfangen. Durch die MC9000-Systeme entfällt der Docking-Prozess.

Ein Ergebnis davon ist die signifikante Verbesserung der Produktivität unserer Mitarbeiter,“ erklärt Diaz Quirós. Die bestehenden Aufgaben hatten zur Folge, dass Endesa nach weiteren Varianten als Teil einer ausgedehnten Initiative zur Automatisierung der Rechnungsprozesse suchte. Dazu gehörte unter anderem die Implementierung eines in das Unternehmensportal integrierten Extranets. Mit Hilfe des Portals können Endesas Zählerablesepartner die täglichen Ablesedaten herunterladen und dann Informationen über den Verbrauch des Kunden mit Hilfe des Webs einfügen. Obwohl alle Zählerableseaktivitäten und die damit verbundenen Betriebsmittel in der Verantwortung seiner Ablesepartner liegen, zertifiziert Endesa die eingesetzte Technologie mit dem Ziel, die Arbeit der Partner zu vereinfachen. Nach Aussagen von Diaz Quirós bietet sein Unternehmen dazu immer mindestens zwei Alternativen an. „Das Internet und die Web-Technologien sind die üblichen Wege zur Kommunikation mit unseren Partnern. Also wollten wir ihre Unterstützung von unserem Portal – mit den mobilen Terminals zur Zählerablesung – zum anderen Ende der Rechnungsstellungskette ausweiten. Im Rahmen dieser Vorstellungen mussten die neuen Terminals einen Standard-Browser haben sowie eine Reihe von Wireless-Technologien und das Windows Pocket PC-Betriebssystem unterstützen. Darüber hinaus sollten sie extrem widerstandsfähig sein, um Stößen, Feuchtigkeit und Staub im Außeneinsatz zu überstehen und eine Batterie besitzen, deren Leistung für einen kompletten Arbeitstag ausreicht.“

Auf der Basis dieser Vorgaben wählte Endesa eine Reihe von Terminals zur Untersuchung aus. Der Symbol-Partner Telvent Interactive schlug den MC9000 als den Mobil-Computer vor, der alle diese Anforderungen bestens erfüllt. Gegenwärtig sind 650 mobile MC9000-Terminals (etwa 55 Prozent der Gesamtliefermenge), verbunden mit einem sechsjährigen Wartungs-Service, von Telvent Interactive an Endesa geliefert worden. „Ein weiterer wichtiger Punkt beim Einsatz der robusten Handhelds ist neben Produktivitätssteigerung und verbessertem Kunden-Service die signifikante Qualitätsverbesserung der Daten, da durch die mobilen Terminals Übertragungsfehler unter anderem durch Plausibilitätskontrollen minimiert werden können,“ ergänzt Wolfgang Jonasson, Geschäftsführer Symbol Österreich und Sales Manager Zentraleuropa. Mit den Stadtwerken München und Bochum gibt es in Deutschland  zwei Referenzkunden aus dem Energiesektor, die auf diese Pluspunkte der mobilen Systeme im Außendienst setzen. Weiters setzt auch E.ON in Tschechien auf mobile Datenerfassung mit Symbol Terminals.


Symbol Technologies im Überblick
Symbol Technologies, Inc., The Enterprise Mobility Company™, ist ein weltweit anerkannter Marktführer auf dem Gebiet der Unternehmensmobilität. Das Unternehmen liefert Produkte und Lösungen zur Erfassung, Übermittlung und zum Management von Daten in Echtzeit zum und vom Punkt der geschäftlichen Aktivität. Symbol integriert innovative Produkte zur Datenerfassung, RFID-Technologie, Mobile Computing-Plattformen, drahtlose Netzwerke und Software für den Mobileinsatz in Enterprise Mobility-Lösungen. Unter dem Markennamen Symbol Enterprise Mobility Services steht ein internationaler, kundenspezifisch ausgerichteter Service zur Verfügung. Die Mobility-Produkte und -Lösungen von Symbol haben sich in weltweit führenden Unternehmen bewährt, um die Mitarbeiterproduktivität zu steigern, Betriebskosten zu reduzieren, die betriebliche Effizienz zu erhöhen und damit Wettbewerbsvorteile zu schaffen. 


Stefanie Hiesberger
Stefanie Hiesberger Marketing-Communication
Telefon: 01-6672663, Mobil: 0664-3075817
eMail: office@hiesberger.at

Hania-Marie Schwarze
Symbol Technologies GmbH & Co.KG
Telefon: +49 (0)6074 49 02 105
eMail: hania-marie.schwarze@symbol.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.