Stichprobeninventur in Österreich


Weniger Aufwand – volle Sicherheit

Rationelle Inventur durch innovative Verfahren setzt sich in Österreich immer mehr durch. Bereits seit über 20 Jahren rationalisiert INVENT Inventurabläufe durch anerkannte, praxiserprobte und wissenschaftlich permanent weiterentwickelte Stichprobenverfahren. Damit können Lagerbestände sicher und präzise bewertet werden, ohne dass jeder einzelne Artikel oder Lagerplatz gezählt werden muss.

 
INVENT reduziert den Inventuraufwand um bis zu 95 Prozent, d.h. die Inventurabwicklung wird erheblich erleichtert und Kosten drastisch gesenkt. Die INVENT-Produktfamilie umfasst Stichprobenverfahren für die Stichtagsinventur und die permanente Inventur sowie das Sequenzialtestverfahren. INVENT wurde von der in Aachen (D) ansässigen Inform GmbH entwickelt und wird in Österreich partnerschaftlich durch die Metasyst Informatik GmbH vertrieben. 

Prinzip der Stichprobeninventur
Das Prinzip der Stichprobeninventur beruht unter anderem darauf, dass auf wenige Artikel ein Großteil des gesamten Lagerwertes entfällt (Lagerphänomen). Diese wenigen – aber höherwertigen – Positionen werden in vollem Umfang gezählt (Vollaufnahmebereich). Nach dem Zufallsprinzip werden von den übrigen – geringerwertigen – Lagerpositionen Stichproben gezogen und unter Einhaltung der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung hochgerechnet, so dass sich ein Inventurergebnis mit höchster Zuverlässigkeit ergibt. Einen genaueren Wert erreicht man auch durch eine Vollzählung nicht, weil gerade hier aus der großen Anzahl zu zählender Positionen viele Zähl- und Buchungsfehler resultieren. Der Zählaufwand der Stichprobeninventur liegt bei nur etwa fünf bis zehn Prozent des Aufwandes einer Vollzählung. Das bedeutet: volle Aussagesicherheit bei nur fünf Prozent Zählaufwand.

Akzeptanz von Stichprobeninventuren in Österreich
 Seit einigen Jahren gestattet der Gesetzgeber auch in Österreich den Einsatz von Stichprobenverfahren zur rationelleren Abwicklung von Inventuren. § 192 des Handelsrechts erlaubt „bei der Inventur die Ermittlung des Bestands von Vermögensgegenständen nach Art, Menge und Wert auch mit Hilfe anerkannter mathematisch-statistischer Methoden auf Grund von Stichproben.“ 

 
Die Anforderungen sind dabei in § 6 EStG (Einkommensteuergesetz) geregelt: Hiernach muss der Aussagewert einer Stichprobeninventur dem einer Vollaufnahme entsprechen. INVENT ist durch international führende Wirtschaftsprüfer zertifiziert und von den Finanzbehörden in Deutschland, Schweiz und Österreich anerkannt. Durch die Metasyst Informatik GmbH wurde INVENT bereits in einigen renommierten Unternehmen Österreichs erfolgreich eingeführt. So nutzen beispielsweise die König & Bauer AG (KBA), Rudolf Holzmann, Interspar, Sprecher Automation, Voestalpine, Trodat und weitere das Stichprobeninventurverfahren.

Voraussetzungen für den Einsatz von INVENT

 
Nicht jeder Lagerbestand ist durch statistisch-mathematische Hochrechnung von Stichproben ausreichend genau oder rationell zu erfassen. Folgende lagerspezifische Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Die Verwaltung der Bestände nach Art, Menge und Wert muss IT-gestützt sein.
  • Das (Teil-)Lager sollte mindestens 1.500 verschiedene Artikelpositionen (Lagerplätze oder Artikel) umfassen.
  • Die saldierte Inventurdifferenz darf zwei Prozent vom Buchwert nicht übersteigen.
  • Das Lagerphänomen sollte zutreffen.


Schnell amortisiert
Die INVENT-Familie ist systemunabhängig, d.h. alle Systeme lassen sich als Add-On durch einfache Schnittstellen an bestehende ERP- bzw. Warenwirtschaftssysteme anbinden. Vor der Einführung eines Stichprobenverfahrens bietet Metasyst die Möglichkeit einer systemgestützten Simulationsstudie an. Dabei werden Buchbestandsdaten oder Inventurdaten des Vorjahres ausgewertet und das zu erwartende Rationalisierungspotential ermittelt. Die Praxis zeigt, dass sich die Investition in ein Stichprobeninventursystem schon im ersten Einsatzjahr amortisiert.


Informationsveranstaltungen zum Thema INVENT

Die Metasyst Informatik, die auf Logistiksoftwarelösungen spezialisiert ist, bietet laufend Informationsveranstaltungen zum Thema Stichprobeninventur mit INVENT in ganz Österreich an. Im Verlauf der Veranstaltungen beantworten Spezialisten praxisbezogene Fragen rund um INVENT. Bei speziellen Inhouse-Präsentationen direkt in den jeweiligen Unternehmen können bei Bedarf alle unternehmensspezifischen Faktoren detailliert besprochen und abgeklärt werden.



Metasyst Informatik GmbH
Heike Schmölzer
A-1160 Wien, Thaliastrasse 85

Tel: + 43/1/911 93 77
Fax: + 43/1/911 93 77 20
E-Mail: info@metasyst.at

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.