Was hat ein Paletten-Pool mit Umweltschutz zu tun?


Genau das ist das Thema von  CHEP auf der 2. internationalen Konferenz der SOS Logisticia Association am 29. November in Mailand, an der Sanpellegrino Nestlé Waters Italien mit einer Fallstudie teilnehmen wird.

Laut Luca Rossi, Geschäftsführer CHEP Italien, engagiert sich CHEP durch die verantwortungsvolle Nutzung natürlicher Rohstoffe in hohem Maß für die Reduzierung von Abfall und die Erhöhung der Kundenzufriedenheit. „Dank unserem Paletten- und Behälter-Pooling-System landen jährlich über sechs Millionen Tonnen weniger Holz auf der Müllhalde. Das wird eine der Kernaussagen in unserer gemeinsamen Präsentation auf der SOS Logisticia -Tagung sein und“, so erklärt er weiter, „in Italien erhalten fast alle großen Einzelhändler ihre Ware bereits auf blauen Paletten aus dem CHEP Pool. Dies bietet Unternehmen eine einmalige Gelegenheit, einen echten Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.“

Für Roberto Canevari, Director, Supply Chain, Sanpellegrino Nestlé Waters Italien, ist das CHEP Pooling System „eine gute Lösung, mit der unsere Logistikkette umweltfreundlicher wird und wir gleichzeitig Kostenersparnisse innerhalb der Supply Chain in Verbindung mit einer höheren Kundenzufriedenheit erzielen.“

SOS Logisticia ist ein italienischer Verband, der sich das Ziel gesetzt hat, den Logistikprozess umweltfreundlicher zu gestalten. Der Verband demonstriert, dass sich, durch Nutzung des Paletten-Pools, gleichzeitig auch Kosteneinsparungen im Unternehmen realisieren lassen. Der Logistik-Verband begrüßt auf der Tagung, die unter dem Motto „Nachhaltige Logistik – Notwendigkeit oder Chance?“ steht, Amartya K Sen, Gewinner des Nobelpreises für Wirtschaft und Professor an der Harvard University. Sen wird einen Vortrag zum Thema Miteinander von Umwelt und Marktwirtschaft halten. Die Arbeit von SOS Logisticia wird von der italienischen Regierung und großen internationalen Konzernen wie z. B. Nestlé, Volvo und Iveco unterstützt.

 
ÜBER CHEP
CHEP ist weltweit der führende Anbieter im Pooling von Paletten und Kunststoffbehältern. Viele der weltweit größten Unternehmen zählen zum Kundenkreis. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 7.700 Mitarbeiter in 44 Ländern. CHEP nutzt modernste Technologie und eine aus mehr als 280 Millionen Paletten und Behältern bestehende Infrastruktur, um seinen Kunden herausragende und umweltfreundliche Logistiklösungen anzubieten, die die Ware optimal schützen Hierzu gehören z. B. Supply Chains in der Konsumgüter-, Frischeprodukte-, Getränke- und Automobilindustrie. Das Unternehmen arbeitet mit globalen Partnern wie Procter & Gamble, SYSCO, Kellogg’s, Kraft, Nestle, Ford und GM ganz nach seinem Motto Handling the World’s Most Important Products. Everyday. zusammen.


Robert Hutchison
                                                          
Director, Marketing & Communications                          
CHEP Europe                                                              
+44 (0)1932 833035                                                      
robert.hutchison@chep.com                                         


Anja Türke

Manager, Marketing Communications
CHEP Deutschland GmbH
+49 (0) 221 93 571-142
anja.tuerke@chep.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.