Winterreifen für Kfz über 3,5 t hzG brauchen doch M&S-Kennzeichnung!


Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Bezüglich in der anliegenden Auskunft des BMVIT, benötigen Kfz über 3,5 t höchstem zulässigen Gesamtgewicht ab 15. November nun doch an den Rädern einer Antriebsachse Reifen mit einer Kennzeichnung „M + S“ oder „M.S.“ oder „M & S“. Rückfragen bei Behörden und Exekutive haben bestätigt, dass das auch dort der Informationsstand ist – diese Information ist also nicht nur an die Wirtschaft ergangen, wie die anliegende Auskunft vermuten ließe.

Auch die Mindestprofiltiefe dieser Reifen wurde mittlerweile geändert – bei Radialreifen 5 mm, bei den weniger gebräuchlichen Diagonalreifen 6 mm.

In der Anlage stellen wir ergänzend auch alle in dieser Sache wichtigen Vorschriftentexte zur Verfügung.

Demnach sind also bisherige Informationen falsch, wonach Reifen ohne M & S-Kennzeichnung als Winterreifen gelten, wenn sie eine bestimmte Mindestprofiltiefe aufweisen.


Ing. Karl Jachs
Referat Verkehrspolitik
Wirtschaftskammer Oberösterreich
Hessenplatz 3 | 4020 Linz
T 05-90909-3476 | F 05-90909-3479
vp@wkooe.at

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.